Versicherungsvertrag - Definition. Was ist Versicherungsvertrag
Diclib.com
Online-Wörterbuch

Was (wer) ist Versicherungsvertrag - definition


Versicherungsvertrag         
Der Versicherungsvertrag ist ein Vertrag, den ein Versicherungsnehmer mit einem Versicherungsunternehmen (Versicherer) zur Absicherung eines versicherten Risikos des Versicherungsnehmers oder einer versicherten Person gegen Zahlung einer Versicherungsprämie abschließt.
Versicherungsvertrag (Deutschland)         
Ein Versicherungsvertrag regelt die vertragliche Gewährung von Versicherungsschutz für den Versicherungsnehmer oder die versicherte Person gegen Zahlung einer Versicherungsprämie zugunsten des Versicherers.
Beispiele aus Textkorpus für Versicherungsvertrag
1. Die Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag sind grundsätzlich nicht vererbbar.
2. Versicherungen wie die Allianz hatten ihren Versicherungsvertrag aber mit Silverstein abgeschlossen und nicht mit der Hafenbehörde.
3. Der Kunde habe keine Chance, einen Versicherungsvertrag so abzuschließen, daß stille Reserven in seine Überschußbeteiligung einflößen oder Querverrechnungen offengelegt würden.
4. Abgesehen von diesen Policen hat die Allianz noch einen dritten Versicherungsvertrag mit der Hafenbehörde für andere Gebäude des World Trade Center abgeschlossen.
5. Entweder zahle der Kunde das bis dahin in Fonds angesparte Geld in einen Versicherungsvertrag ein und werde damit Kunde einer Versicherung.